Pikler

Spielraum nach Pikler

Lernen Sie Ihr Kind aus einem neuen Blickwinkel kennen

„Wir Eltern sollen wirklich nichts tun in diesem Kurs?“ fragt eine Teilnehmerin am Info-Abend.
„Genau“, bestätigt die Kursleiterin, „außer beobachten und bereit sein, falls Dein Kind Trost braucht.“
Das klingt ungewöhnlich und scheint einfach zu sein, ist es aber nicht. Warum?

Hannah und LucieEltern erleben, wie klein und abhängig Ihr Baby von ihnen ist und möchten es verständlicherweise bei seiner Entwicklung anleiten, ihm „zeigen“, wie es geht und „helfen“. In dieser Gruppe erleben Eltern aber, dass ihr Kind erstaunlich eigenständig mit dem vorbereiteten Spiel- und Klettermaterial hantiert und experimentiert. Ihr Baby sorgt in seinem eigenen Rhythmus von Bewegung, Spiel und Ausruhen erstaunlich gut dafür, dass es sich wohlfühlt.

Die Kursleiterin begleitet die Kinder und Eltern in diesen Situationen. Aus ihren Worten und ihrem Verhalten können Eltern Beispiele erleben, wie sie ihr Kind in seiner Eigenständigkeit, seiner Kreativität und seinem Lernen begleiten können. Sie erfahren, wann es günstig ist, einzugreifen, und wann eher ungünstig. So können die Eltern mehr Sicherheit im Umgang mit dem Kind gewinnen, und gleichzeitig wächst das Vertrauen und die Freude aneinander.

Mehr zu den Spielraum-Gruppen für Babys ab 4 bis ca. 12 Monate
Mehr zu „Einstimmen auf das Baby“ für Schwangere

Kursleitung/Information/Anmeldung: Angelika Burtak

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • www.gelassenerziehen.de.tl